Naturheilpraxis Sabine Schumacher0
0
00
Ganzheitl.Hormon Th.

Natürliche Hormonregulation durch Ganzheitliche Hormontherapie

Hormone sind Botenstoffe des Körpers, die viele lebenswichtige Aufgaben in unserem Körper erfüllen.
Hormone regulieren den Blutdruck, den Blutzuckerspiegel, die Herzfrequenz, die Körpertemperatur, den Stoffwechsel, das Wachstum, die Sexualität und viele andere Dinge.
Besonders wichtig sind Hormone für unsere Stimmungslage und unsere Gefühle.

Ein ausgewogenes Verhältnis der Hormone zueinander ist entscheidend dafür, ob wir uns gesund fühlen.

Mögliche Folgen hormoneller Störungen sind vielfältig:
- Adipositas
- Depression
- Schlaflosigkeit
- Mangelnde Stresstoleranz
- Burn-Out-Syndrom
- Fruchtbarkeit und Potenz- Störungen
- Wechseljahrbeschwerden
- Immunschwäche
- Hautkrankheiten
- Osteoporose…..

Es lohnt sich daher, einen genauen Blick auf dieses sensible Regulationssystem zu werfen.

Über einen Speicheltest können Hormone wie  Nebennierenhormone (insbesondere das Cortisol),Sexualhormone ( z.B. Progesteron, Estradiol, Testosteron ), sowie Melatonin ( wichtig für den Schlaf-Wachrhythmus ) bestimmt werden.

Ein wesentlicher Vorteil der Speicheldiagnostik liegt in der einfachen Probengewinnung. Der Stress vor und während der Blutentnahme fällt weg und die Speichelproben können in gewohnter Umgebung gewonnen werden.

Ein Ungleichgewicht im Hormonsystem lässt sich auf unterschiedlichsten Ebenen behandeln.
Das Ziel einer Ganzheitlich-systemischen Hormontherapie ist :
- Die Wiederherstellung der hormonellen Balance
- Förderung der Selbstregulation
- Das bewusste und individuelle Wahrnehmen des zu behandelnden Menschen
- Der Ausgleich von Hormonellen Dysbalancen, wenn notwendig durch Substitution.

Phytotherapie, Homöopathie und die Substitution bio-identischer Hormone in physiologischen Dosierungen gehören zur ganzheitlichen-systemischen Hormontherapie.

Was sind Bioidentische Hormone?
Bioidentische Hormone entsprechen in ihrer chemischen Struktur zu 100% den körpereigenen Hormonen. Damit sind sie eine exakte Kopie unserer seit Millionen von Jahren unverändert existierenden und so überaus erfolgreichen Botenstoffe. Der Schlüssel passt genau ins Schloss. Alle heute gebräuchlichen bioidentischen Hormone stammen aus einer pflanzlichen Quelle, wie etwa der mexikanischen Yamswurzel, Kurkuma oder Soja.

Synthetische Hormone unterscheiden sich biochemisch nur gering von den körpereigenen Hormonen aber diese kleinsten Veränderungen können zusätzliche Reaktionen auslösen, sich anders im Körper verhalten als ihre biologischen Vorbilder und das Hormongleichgewicht im Körper weiter verschlechtern. Der Schlüssel passt nicht genau ins Schloss.



Naturheilpraxis Sabine Schumacher    info@heilpraktiker-schumacher.de www.heilpraktiker-schumacher.de